Slider

TIPPS zur DEMENZ

DemenzWie kann man Demenz-Erkrankte helfen?

Die Initiative „Demenz Partner" von der DAlzG hilft und bietet betroffene Angehörige kostenfreie Schulungen an, um mit der Krankheit in der Familie besser umgehen zu können.

 

Der Wunsch zu Hause gepflegt zu werden ist sehr groß. Ist z.B. der Partner an Demenz erkrankt, sind nicht nur die Herausforderrungen sehr hoch, sondern auch die Belastung. Wie man am besten damit umgehen kann, lernt man in den angebotenen Kursen der DAlzG, die auch vom Bundesministerium für Gesundheit unterstützt werden.

 

DAlzG
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
Tel.:                       030 -259 37 95 0
Alzheimer-Telefon:  030 259 37 95 14
Internet:                 https://www.deutsche-alzheimer.de/
Mail: info[at]deutsche-alzheimer.de

 

Weitere Informationen zu den Angeboten und Kursen findet man unter der speziellen Internetadresse: https://www.demenz-partner.de/.

Die Kursteilnahme ist kostenfrei und dauert ca. 90 Minuten. Die Teilnehmer erhalten die Grundlagen zum Krankheitsbild, z.B. wie der Betroffene im Alltag sich fühlt, wie sich die Einschränkungen bemerkbar machen und wie man dann als Familienangehöriger helfen kann. Unter der o.g. Internestseite findet man auch eine Landkarte mit allen Beratungsstellen.


© 2008 - 2019 by Bert Heidekamp

Please publish modules in offcanvas position.